Lernvideo

Kinästhetik bei Menschen mit Demenz

Wenn Sie als betreuender Angehöriger jemanden zuhause pflegen, können die Methoden der Kinästhetik äusserst hilfreich sein, um die betreute Person in ihren Bewegungen erfolgreich zu unterstützen. Mit Stefan Knobel und Marie Theres Stickelberger. alzheimer.ch/YouTube

Die Pflege und Betreuung einer kognitiv beeinträchtigten Person zuhause stellt die betreuende Person vor viele Herausforderungen. Die Methoden der Kinästhetik können hier Abhilfe leisten.

Von Marcus May

Dies ist der achte Film einer Reihe von kurzen aber informativen Lernvideos, die sich an Angehörige, Fachpersonal, Pädagoginnen und Auszubildende richten. Inhaltlich greifen wir Themen auf, die in der Theorie schwer nachvollziehbar und entsprechend schwierig zu unterrichten sind.

Dabei möchten wir betonen: Die Reihe soll kein Rezeptbuch sein, das bei richtiger Anwendung immer zum gewünschten Ergebnis führt. Bei Menschen mit einer dementiellen Erkrankung gibt es so etwas nicht.

→ Hier finden Sie alle unsere Lernvideos

Wir wissen, dass die Pflege und Betreuung von Menschen mit Demenz zuhause durch die Angehörigen eine grosse Herausforderung ist. Wir wissen aber auch: Wenn Sie sich von den Prinzipien der Kinästhetik leiten lassen, werden Sie Wege finden, die für Sie und die unterstützte Person eine Erleichterung sind.

Kinästhetik stellt grundsätzlich zwei Fragen:

  • Wie funktioniert der Bewegungsapparat des Menschen, wie funktioniere ich?
  • Wie kann ich anschliessend dieses Wissen so zur Anwendung bringen, dass mein Gegenüber sich selbst besser versteht?

Wenn Sie jemanden zuhause pflegen, ist es wichtig, dass Sie die Aktivität, die Sie unterstützen, bei sich selbst studieren. Und: Versuchen Sie die betreute Person so zu unterstützen, dass diese sich selbst beteiligen kann.

Der kurze Film erhebt keine Ansprüche auf inhaltliche Vollständigkeit oder technische Perfektion. Dennoch: Hohe Fachlichkeit und grosse menschliche Kompetenz sind deutlich spürbar.

Unser Dank gilt den Expert:innen Marie Theres Stickelberger und Stefan Knobel sowie unserem inzwischen zu einiger Berühmtheit gelangten Schauspieler Wolfgang Beuschel. Weiterführende und vertiefte informationen zum Thema finden Sie unter kinaesthetics.ch.

Interview mit Kinästhetik-Experte Stefan Knobel

Kinaesthetics

«Denken findet nicht im Kopf statt»

erschienen: 01.11.2021