Quiz - Alzheimer

Was bin ich?

Das kann doch nicht so schwer sein!

 

Was bin ich?

An mir kommt niemand vorbei. Das stimmt nicht ganz, manchmal muss mein Team pressieren. Dann schwärmen sie aus oder hängen sich ans Telefon. Auf der Suche nach der guten Lösung kommen sie stets zu mir zurück, tagsüber. Über Nacht lässt man mich einfach machen, dann trage ich die Verantwortung allein. Stoisch hock’ ich einsam da, immer ins rechte Licht gerückt. 

Seit kurzem trage ich auch ein Namenstäfeli, es ist wohl eher eine Tafel. Hätt’ ich eine Brust, wär’ sie jetzt geschwellt. Und wäre ich ein Organ, dann sicherlich ein Kontrollorgan. Ich habe den Überblick; den totalen Rundblick hingegen nicht. Dafür müssten sich meine Frauen zu weit hinauslehnen. Aber mir reicht es, ich sehe das Kommen und Gehen; den ganzen Tag.

Hier sollen sich die Menschen sicher fühlen, man trifft sich bei mir oder wird abgeholt. Oft stehen ganze Trauben da, oder jemand schmiegt sich an mich, unbewusst, es ist mir angenehm. Zum Glück werde ich jeden Morgen gut gereinigt! Bisweilen schlurft jemand ganz allein vorüber, hat keinen Blick für mich übrig. Will die nichts von mir? 

Es sind nicht nur die, die hinein möchten, auch Menschen, die nach Hause wollen, kommen bei mir vorbei. Herr B., der liebe Herr B. zum Beispiel wohnt seit zwei Jahren hier und kommt mich oft besuchen. Er muss morgen ins Militär einrücken und darf deshalb seinen Zug nicht verpassen. Herr B. wird bei mir abgeholt. 

Wenn alle Pause machen, habe ich die Korridore fast für mich. Etwas verloren steht ein betagtes Geschwisterpaar vor mir, suchende Blicke, zur Klingel und zum Telefon, zu Büchern und Broschüren. Alles bleibt unberührt. Könnte ich doch mit ihnen sprechen! Mein Team ist bereits angerückt, die Schwestern sind in guten Händen.

Ich bin der Wegweiser, der ruhende Pol, ohne mich blieben noch mehr verirrte Leute übrig. Einmal im Jahr darf ich selbst Verwirrung stiften, wenn mein giftiger Pfeifton alle im Haus vor mir zusammentrommelt. Ich bin das Leitsystem und der Blitzableiter, man prallt von mir ab oder wird herzlich aufgenommen. Was bin ich?
(Marcus May)

Gratuliere! Sie haben ein gutes Vorstellungsvermögen. Oder war es so offensichtlich?

Das haben Sie extra gemacht, um die Antwort zu sehen! Falls nicht, dürfen Sie die den Text gerne nochmal lesen.