Aufgeweckte Fotogeschichten

Wider das Vergessen

Am 27. Oktober 2017 beginnt die zweite Veranstaltungsreihe für Menschen mit Demenz und ihre Begleitpersonen in der Fotostiftung Schweiz. Teil der aktuellen Ausstellung sind die eindrücklichen Aufnahmen des Schweizer Fotografen Jakob Tuggener.

Die Fotostiftung Schweiz will Ihre Sammlung einer möglichst breiten Öffentlichkeit zugänglich machen –Menschen mit Demenz sind eingeladen, eine Ausstellung zu besuchen und unter der fachkundigen Anleitung einer Moderatorin lustvoll eine Geschichte zu einer ausgesuchten Fotografie zu erfinden.

Im Vordergrund steht ein freudvolles Erlebnis, das mit Angehörigen oder Betreuungspersonen geteilt werden kann. Beim Geschichtenerfinden zu einem Bild ist Fantasie anstelle von Wissen gefragt, «falsch» gibt es nicht. Im kreativen Prozess sind alle Äusserungen der Demenzbetroffenen eine Bereicherung und werden laufend in die Geschichte integriert – eine Geschichte, die niemand im voraus kennt.

Gedächtnisschwierigkeiten und Wortfindungsstörungen sind kein Hindernis, um an einer Session teilzunehmen. Eine Protokollantin notiert alle Beiträge der Teilnehmenden im Originallaut und liest das bisher Gesagte in zeitlichen Abständen zwei bis drei Mal vor. Sie übernimmt die Rolle eines externen Gedächtnisses; der Akt des Schreibens zeigt den Menschen mit Demenz zudem, dass ihre Äusserungen gehört werden und wichtig sind.

Beim anschliessenden gemütlichen Zusammensitzen bei Kaffee und Kuchen klingt der Nachmittag aus, Angehörige oder Betreuende und Menschen mit Demenz haben die Möglichkeit, sich auszutauschen.

Anmeldungen für die Veranstaltungsreihe in Winterthur sind ab sofort möglich. Mariann Ganther und Marceline Ingenhoest vom Verein «Aufgeweckte Bildgeschichten» stehen Ihnen auf Wunsch gerne für Fragen zur Verfügung.

 

Eine Anmeldung ist erforderlich, die Teilnehmerzahl ist beschränkt.

Telefon 044 926 81 89 oder 079 467 47 65
oder per E-Mail an bildgeschichten@bluewin.ch

Wann – jeweils am Freitag, 27. Oktober, 3. und 24. November sowie 1. Dezember 2017 von 14.30 Uhr bis 16.30 Uhr

Wo – Fotostiftung Schweiz, Grüzenstrasse 45, 8400 Winterthur

Kosten – CHF 60 für 4 Nachmittage, inklusive Imbiss für 2 Personen

Informationen zur Ausstellung Jakob Tuggener – Maschinenzeit

 

Der Verein «Aufgeweckte Bild-Geschichten» wurde 2016 von Marceline Ingenhoest, Kunsthistorikerin und Mariann Ganther, Gerontologin gegründet. Beide haben mehrjährige Erfahrung in der Durchführung vergleichbarer Veranstaltungen in Kunsthäusern und Altersinstitutionen, als Moderatorinnen und Protokollantinnen.

erschienen: 08.09.2017

Kommentare