Theater

Die Komik des Freitodes

Das Ensemble mit (von links) Lisa Maria Bärenbold, Andreas Matti, Patrick Frey und Esther Gemsch.
Das Ensemble mit (von links) Lisa Maria Bärenbold, Andreas Matti, Patrick Frey und Esther Gemsch. Bild PD

Die ehemalige Sängerin Valerie will ihr Leben beenden. Sie will an ihrer Beerdigung dabei sein und ihren Hund mit ins Grab nehmen. Das Casinotheater Winterthur zeigt ab Mitte Juni die schwarze Komödie «Exit Retour».

PD. Sterben ist äusserst interessant – besonders wenn man gar nicht wirklich stirbt. «Exit Retour» ist eine schwarze Komödie über die ungeahnten Möglichkeiten, die ein selbst gewählter Tod bietet, über eine schrecklich nette Familie und über die Freiheit zu entscheiden, wie man leben möchte.

Eine exzentrische alte Dame will ihr Leben beenden und bringt so ihre Familie gehörig in Aufruhr. Mit ihren letzten Wünschen macht die ehemalige Sängerin Valerie ihren Angehörigen das Leben schwer – und dann soll ihr auch noch der Hund ins Grab folgen müssen. Sohn Christoph übergibt sich vor Panik, während Tochter Franziska von Schuldgefühlen geplagt wird. Nur Enkelin Nina bewundert den Mut ihrer Grossmutter. Die besorgten Familienmitglieder ahnen nicht, dass Valerie nur noch einen einzigen letzten Wunsch hat: an der eigenen Beerdigung teilzunehmen.

Im Stück «Exit Retour» verarbeitet die Autorin Katja Früh ihre eigenen Erfahrungen. Ihre Mutter entschied sich dafür, Sterbehilfe in Anspruch zu nehmen. Dabei stellte Katja Früh fest, dass das brisante Thema Sterbehilfe auch komisches Potenzial birgt. Das Buch verfasste sie mit Patrick Frey, mit dem sie seit 30 Jahren zusammen Stücke schreibt – für das Casinotheater unter anderem die Erfolgskomödie «Supertheo».

 

Ab 15. Juni im Casinotheater Winterthur. Mit Andreas Matti, Esther Gemsch, Lisa Maria Bärenbold, Patrick Frey. Regie: Katja Früh. Buch: Patrick Frey und Katja Früh. Ausstattung: Madlaina Peer. Bühnenbau: Peter Affentranger. Regieassistenz: Barbara Gross. Hier gehts zum Spielplan und zum Vorverkauf.

erschienen: 27.05.2017

Kommentare