Blog

RSS-Feed

Diskussion

«Als würde ich die Titanic an Seilen durch die Wüste ziehen»

Claudia Günzel sitzt als Teamleiterin bei der Spitex an der Schnittstelle zwischen Fachpersonal und Bürokratie. Ständig muss sie sich mit Dingen befassen, die viel Zeit kosten. Zeit, die ihre Mitarbeitenden lieber sinnvoll mit den ihnen zur Pflege anvertrauten Menschen verbringen würden. Ein Manifest.

Claudia Günzel |  20. August 2019
 

Quer gedacht

Die Pflegehexe

Das Sparen im Gesundheitswesen wird meist auf dem Buckel der Pflegenden vollzogen – und damit auch zum Leidwesen der Patientinnen und Patienten. Die Pflegenden sollten aufhören, zu allem ja zu sagen. Und sie sollten dafür sorgen, dass der Druck dorthin kommt, wo er hingehört: in die Politik.

Madame Malevizia |  21. Juni 2019
 

Diskussion

Schlicht unbrauchbar!

Die hohen Krankenkassenprämien sind zurzeit Thema im Parlament. Beinahe jede Partei hat dazu ihre eigenen Massnahmen definiert. Neben dem Klimawandel scheint dies eines der zentralen Themen im Wahljahr 2019 zu sein. So weit so gut.

Madame Malevizia |  16. April 2019
 

Diskussion

Demenzfreundlich ist vor allem menschlich

Es ist sehr wichtig, dass Menschen mit Demenz in Spitälern medizinisch bestmöglich versorgt werden. Doch die Menschlichkeit und empathisches Verhalten bleibt – dies hören wir immer wieder von Angehörigen – oft auf der Strecke.

Martin Mühlegg |  17. März 2019
 

Diskussion

Immer noch Luft nach unten?

Wer die Pflege und Betreuung immer weiter in den prekären Bereich ausbaut, muss sich nicht über mangelnde Attraktivität des Berufs wundern. Ein Kommentar zu den «Bemühungen» der Regierung Österreichs, den Pflegeberuf attraktiver zu machen.

2. März 2019
 

Diskussion

Medizinische Wunder sind nicht gratis

Wann macht eine Behandlung Sinn, und wann nicht mehr? Soll aufwendig operiert oder der palliative Weg eingeschlagen werden? Die Pflegehexe findet, wir sollten früh genug mit unseren Liebsten darüber sprechen.

Madame Malevizia |  25. Januar 2019
 

Diskussion

Es braucht Visionen

Die Pflegehexe will das Gesundheitswesen neu gestalten. Dazu braucht es die schöpferische Kraft und die gegenseitige Inspiration aller Beteiligten.

Madame Malevizia |  11. November 2018
 

Quer gedacht

Die vier Prinzipien

Die Pflegehexe verlangt die Einhaltung von verschiedenen ethischen Prinzipien. Sie findet, eine Revolution der Gerechtigkeit wäre im Gesundheitswesen angebracht.

Madame Malevizia |  30. Oktober 2018
 

Quer gedacht

Feuer kann man nicht mit Benzin löschen

Die Krankenkassen behindern die Institutionen mit Kontrollen und Dokumentierwahn. Nun wünschen sie noch mehr Bürokratie. Dabei geht es vor allem um Profit – und nicht um das Wohl der kranken Menschen.

Michael Schmieder |  18. Oktober 2018
 

Quer gedacht

Die Kranken sind wichtiger als die Krankenkassen!

Neuerdings bleibt die Pflegehexe auf den Kosten für Verbandsmaterial, Spritzen und Einlagen sitzen. In einem offenen Brief fordert sie die Politik auf, die Interessen der Kranken über das Wohlergehen der Krankenkassen zu stellen.

Madame Malevizia |  4. September 2018
 

Quer gedacht

Es fehlt an allen Ecken und Enden

Weinger Überwachung, Kontrolle und Rendite – dafür mehr Solidarität und Ressourcen: Dies fordert Michael Schmieder in seinem offenen Brief an den Bundesgesundheitsminister Jens Spahn.

Michael Schmieder |  28. August 2018
 

Quer gedacht

Eine Frage der Ehre

Für einen Betrieb, der mit niedrigem Personalbestand hohe Rendite erzielt und die Menschlichkeit aussen vor lässt, will die Pflegehexe nicht mehr arbeiten. Sie appelliert an ihre Kolleginnen, es ihr gleich zu tun.

Madame Malevizia |  3. August 2018
 

Quer gedacht

Höchst fragwürdige neue Richtlinien

Die Schweizerische Akademie der Medizinischen Wissenschaften (SAMW) hat neue medizin-ethische Richtlinien zur Betreuung und Behandlung von Menschen mit Demenz erarbeitet. Im Kapitel «Fürsorgliche Täuschung / Medikamentöse Täuschung» sagen die Autoren ja zur Lüge.

Michael Schmieder |  29. August 2017
 

Quer gedacht

Freud und Leid der Prävention

Täglich verbreitet die Wissenschaft neue Erkenntnisse zur Demenz-Prävention. Es ist anstrengend und manchmal auch verwirrend, all diese Informationen in den Alltag zu integrieren.

Martin Mühlegg |  22. Mai 2017
 

Diskussion

Wenn das «Intelligente Pflegebett» mehr Pflege braucht

Wenn mein Tablet mit einem intelligenten Pflegebett vernetzt ist und meldet, wie viele Zeit jemand ausserhalb des Bettes verbringt,

Melanie M. Klimmer |  9. Mai 2017
 

Diskussion

Die Memory Clinic brauchts noch lange ....

... auch wenn morgen ein Medikament erfunden würde.

Marcus May |  11. April 2017
 

Diskussion

Nicht nur Fritz braucht Freunde

Der an Demenz erkrankte Fritz Künzli und seine Ehefrau Monika Kaelin erhalten viel Zuspruch. Weniger prominente Betroffene sind leider oft auf sich allein gestellt.

Martin Mühlegg |  10. April 2017
 

Quer gedacht

Der wasserlose Waschhandschuh

Wer soll etwas dagegen haben, dass die Alten schneller gewaschen sind? Die liegen ja eh nur rum.

Michael Schmieder |  23. November 2016
 

Diskussion

Das stärkere und engagiertere Geschlecht

Es ist – so finde ich – ein verheerendes Zeugnis, wenn der Männeranteil am Schweizer Demenz-Gipfeltreffen nur fünf bis zehn Prozent beträgt.

Martin Mühlegg |  17. November 2016
 

Quer gedacht

Sexualität

Können Menschen mit Demenz sexuelle Übergriffe machen?

Michael Schmieder |  15. August 2016
 

Quer gedacht

«Die merken ja eh nichts mehr»

Ist Luxus für Menschen mit Demenz tatsächlich notwendig?

Michael Schmieder |  22. Juni 2016
 

Diskussion

Lieber tot als dement

Replik zu einem Artikel in der WOZ

Michael Schmieder |  17. Mai 2016
 

Diskussion

«Noch bin ich Gesund....»

Der Brief eines gesundes Ichs an das demenzkranke Selbst

Marianne Pletscher |  16. Mai 2016
 

Quer gedacht

Sollen wir denn Mitarbeiter vom Mars holen?

Pflegende sollen geklont werden, damit wir eine gleichbleibende Arbeitsqualität in genügender Menge erreichen.

Michael Schmieder |  8. April 2016