Corona im Heim

«Ich werde hier gebraucht!»

Daniel Gübeli sorgt dafür, dass es im Demenz-Zentrum Sonnweid immer schön sauber ist. Seit einige Bewohner an Covid-19 erkrankt sind, ist nichts mehr, wie es einmal war. Jetzt berichtet er für alzheimer.ch von seinem schwierig gewordenen Alltag. alzheimer.ch/youtube

Daniel Gübeli arbeitet in der Hauswirtschaft des Demenz-Zentrums Sonnweid in Wetzikon. Er hat gesehen, wie schlecht es den an Covid-19 erkrankten Bewohnern geht. Auch er selber ist erkrankt.

Von Martin Mühlegg

Maske, Kittel, Haube, Schutzbrille und Handschuhe sind Daniel Gübelis ständige Begleiter, wenn er zu den Bewohnern geht, die an Covid-19 erkrankt sind. Trotz dieser Schutzvorkehrungen ist Gübeli im Herbst selber erkrankt. «Die Symptome waren ähnlich wie bei einer Grippe – nur viel stärker», sagt er.

Gübeli hat in den vergangenen Wochen gesehen, wie schlecht es manchen Bewohnern gegangen ist. Trotzdem will er weiter zur Arbeit gehen: «Ich werde hier gebraucht, es geht um Leben und Tod.»

Für die Corona-Verharmloser hat er ein gewisses Verständnis: «Man muss es gesehen haben, um zu begreifen, wie schlimm die Krankheit ist.» Deshalb berichtet er nun für alzheimer.ch aus seinem Alltag – und hofft, dass sich die Menschen draussen mehr an die Regeln halten.

erschienen: 28.12.2020

Kommentare