Fazit zum Demenz Meet

Wohin führt die Reise?

Daniel Wagner zum Demenz Meet 2017 in Zürich: «Es war ein bunter, leichter Anlass zu einem schweren Thema. Natürlich habe ich auch eine Ahnung davon, was daraus entstehen soll … » alzheimer.ch/Youtube

Initiant Daniel Wagner ist begeistert vom positiven Echo zum ersten Demenz Meet. Bereits schmiedet er neue Pläne. Sein Ziel ist ein Demenz-Festival auf dem Zürcher Sechseläuten-Platz.

Von Marcus May

Bis zu 350 Teilnehmende aus der Schweiz und dem benachbarten Ausland trafen sich am 19. August im Zürcher Kulturmarkt zum ersten Demenz Meet. Das Publikum setzte sich je hälftig aus Fachleuten und Angehörigen zusammen.

Fokuspreis für Demenz Zürich

Demenz Zürich erhält am 21. September 2017 anlässlich des Welt-Alzheimertags den Fokuspreis der Sektion Zürich von Alzheimer Schweiz. Der Preis wird für aussergewöhnliches Engagement verliehen, das zur Verbesserung der Lebensqualität von Menschen mit Demenz und ihren Angehörigen beiträgt. Die Verleihung findet in der Labor-Bar in Zürich statt. Anmeldung bis 15. September unter info@alz-zuerich.ch.

Daniel Wagner von Demenz Zürich: «Es war die richtige Mischung zwischen Leichtigkeit und Schwere, zwischen Unkompliziertheit und Organisation, zwischen Tiefe und Oberfläche. Das zieht sich durch alle Bewertungen durch. Danke, dass ihr diese Lockerheit mitgetragen und mitgelebt habt, es hat grossen Spass gemacht.»

Nach Auswertung der ersten Feedbacks sei klar: Einer Zweitaustragung im Jahr 2018 stehe nichts im Weg. Wann, wo und in welcher Form sei noch offen. «Wir hätten zwei-, dreimal soviele Menschen für die Premiere gewinnen können. Diese Erkenntnis und die Gewissheit, dass wir auf dem richtigem Weg sind, gibt mir ein gutes Gefühl für die Zukunft.» Im Video verrät Daniel Wagner etwas über seine Vision.

 

Was war gut? Was ist verbesserungswürdig? Ein direktes Feedback zum Demenzmeet ist den Veranstaltern wichtig, entweder an dw@demenzzuerich.ch oder direkt mit dem Fragebogen hier

Sämtliche Referate wurden auf facebook live übertragen und können auf der Facebook-Seite von Demenz Zürich erneut abgerufen werden.

Hier finden Sie ein kurzes Portrait über Daniel Wagner.

erschienen: 27.08.2017

Kommentare