Termine

21.11.

Auf nichts vorbereitet, aber auf alles gefasst: Mona Vetsch wird wieder ins kalte Wasser geworfen. In der neuen Staffel von «Mona mittendrin» landet sie unter anderem im Kinderspital, auf der Gasse und mitten im Gemüse. Und kommt dabei immer wieder mal an den Anschlag.

Im September 2019 war Mona Vetsch mit einem Kamerateam in der Sonnweid.

Zweitausstrahlungen:  Fr. 22. Nov., 05.50 Uhr, Mo. 25. Nov., 04.35 Uhr, Di, 27. Nov., 04.10 Uhr)

Online ist die Sendung nach Ausstrahlung auf srf.ch/monamittendrin zu finden, ebenfalls auf Youtube.

Datum: 21.Nov 2019
Zeit: 21 Uhr 05
Ort: SRF 1
Veranstalter: Schweizer Fernsehen SRF

zurück zur Home
21.11.

Überzeugt, dass qualitativ hochwertige Forschung zu einer besseren klinischen Praxis beiträgt, hat die SAMW von 2014 bis 2018 das Förderprogramm «Forschung in Palliative Care» durchgeführt. Die Gottfried und Julia Bangerter-Rhyner-Stiftung und die Stanley Thomas Johnson Stiftung stellten jährlich einen Betrag von rund einer Million Franken zur Verfügung, um Forschungsprojekte zu unterstützen oder Forschungsaufenthalte im Ausland und Wissenstransfer zu ermöglichen.
Mit fünf Ausschreibungen wurden insgesamt 34 Forschungsprojekte unterstützt und vier Stipendien für Ausbildungs- und Forschungsaufenthalte im Ausland zugesprochen. Die letzte Ausschreibung fand 2018 statt, Unterstützungsbeiträge laufen noch bis ins Jahr 2022.

Synopsis der Beitragsempfangenden

Forschungssymposium November 2019
Um die Ergebnisse der geförderten Projekte und jüngste Entwicklungen der Palliative-Care-Forschung in der Schweiz bekanntzumachen, organisiert die SAMW in Zusammenarbeit mit palliative ch am Donnerstag, 21. November 2019, ein Symposium in Bern. Es bietet Gelegenheit für den Erfahrungsaustausch im interprofessionellen Kontext und darüber, wie der Wissenstransfer von der Forschung in die Praxis und die künftige Finanzierung der Palliative-Care-Forschung in der Schweiz sichergestellt werden können.

 

 

Datum: 21.Nov 2019
Zeit: ganztägig
Ort: Kursaal Bern
Veranstalter: SAMW (Schweizerische Akademie der Medizinischen Wissenschaften)
Anmeldung
zurück zur Home
10.12.

Tagung «Langzeitpflege»


«ALTERSINSTITUTIONEN IM SPAGAT ZWISCHEN MARKT UND FINANZIERBARKEIT»

Führungskräfte in den Institutionen der Langzeitpflege sehen sich mit veränderten Anforderungen konfrontiert. Die neue Pflegefinanzierung hat wirtschaftlich engere Grenzen gesetzt. Hinzu kommen neue Kundenbedürfnisse und Qualitätsanforderungen.

Im Spannungsfeld von Markt und Finanzierbarkeit werden die Altersinstitutionen mehr und mehr zu einem unternehmerischen Denken und Handeln gezwungen.

Qualitäts- und Effizienzsteigerung, eine stärkere Kundenorientierung durch die gezielte Personalentwicklung sowie die mittel- und langfristige gesunde Verwendung der zur Verfügung stehenden Finanzmittel sind Schlüsselfaktoren für eine nachhaltige Entwicklung. Was für Möglichkeiten haben Altersinstitutionen, um auf veränderte Rahmenbedingungen zu reagieren? Wie können Elemente einer unternehmerischen Führung umgesetzt werden? Was braucht es konkret in den Bereichen Führung, Bildung, Qualitätssicherung und Mitteleinsatz?

Die Tagung positioniert sich thematisch in der Schnittstelle Leistungserbringer – öffentliche Hand – Krankenversicherer und fokussiert dabei auf einen interdisziplinären Austausch dieser Player im Spannungsfeld der Alters- und Langzeitpflege.

Der Anlass richtet sich an die Verantwortlichen von Alters- und Pflegeheimen, Spitexorganisationen, Gemeinden und Städten, Krankenversicherern, kantonalen Gesundheitsdepartementen sowie Verbänden und weiteren Institutionen der Alterspflege.

Datum: 10.Dez 2019
Zeit: 8.45 h bis 12.30 h
Ort: Volkshaus Zürich
Veranstalter: RVK
Programm Tagung Langzeitpflege
zurück zur Home